Feuerwehr LangulaDer VorstandLangulaUnser GästebuchBildergalerieKontaktformularVereinslebenLinks
Unsere EinsätzeWerdegangGerätehausTermineUnsere TechnikFormulareJugendfeuerwehrArchiv

Wegen Lockdown keine feste Termine | Halten Sie den Hyrdanten vor Ihrem Grundstück frei !

Wir wünschen allen Kameradinnen u. Kameraden viel Gesundheit


Winterwanderung 2015 durch den Hainich

Von Schierschwende über Jagthütte zum Geräteheus

Karte 2015
Streckenverlauf im neuen Fenster

Von 130 Bildern habe ich 80 ausgewählt.

Am 29. Dezember war wieder Winterwanderung der Einstazabteilung. Um 9.22 Uhr fuhr der Bus nach Schierschwende vom Plan ab.
Als der Bus um die Ecke bog, machte der Fahrer große Augen weil 20 Fahrgäste mit wollten. Mal wieder volle Hütte !
In Langula noch Nebel und nach ca. 30 min. ging es dann zu Fuß von Schierschwende bei strömenden Sonnenschein anfangs bergwärts.

15winterw_01 15winterw_02 15winterw_03 15winterw_04 15winterw_05 15winterw_06

Nach kurzer Zeit biegen wir dann auf den Wirtschaftsweg talwärts Richtung Heyerode ab. In einem großen Bogen wird ein Waldstück umwandert.
Danach machen wir schon die 1. Rast, also das kleine Frühstück u. Getränke werden probiert. Der Feuerwehrbus mit Jörg ist unterwegs
und da müssen wir jetzt hin. Also kurz Querfeld auf den Wirtschaftsweg der dann an der Grundmühle endet.

15winterw_07 15winterw_08 15winterw_09 15winterw_10 15winterw_11 15winterw_12

Jörg kommt uns schon entgegegen, Zeit für das 2. Frühstück. Das Versorgungsfahrzeug ist üppich beladen u. bietet ausreichend Getränke.
Über das Wetter kann man nicht meckern u. macht Spass bei strömenden Sonnenschein zu rasten u. zu wandern.
Gut gestärkt geht es nun weiter. Vorbei an einem Stall wo es richtig schlammig ist u. an Fischteichen.

15winterw_13 15winterw_14 15winterw_15 15winterw_16 15winterw_17 15winterw_18

Der Weg bis zur Mühle hat schon einen wildromantischen Charakter. Es dauert auch nicht lange u. erreichen die Grund-/Untermühle.
Wir sind jetzt im Wartburgkreis, den wir aber nach kurzer Wegstrecke wieder verlassen u. biegen nach Ritzhausen ab.

15winterw_19 15winterw_20 15winterw_21 15winterw_22 15winterw_23 15winterw_24

Hier ,oberhalb vom Zeltlager Langula, machen wir unsere 3. Rast. Dank an unseren Vereinsvorsitzenden J. Rollberg der immer
zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist ! Hier verweilen wir und genießen die Sonne bevor es wieder in den Wald geht.
Die Sonne ist uns nun nicht mehr hold, dafür Nebel. Ritzhausen lassen wir nun hinter uns, als ab durchs Gebüsch.

15winterw_25 15winterw_26 15winterw_27 15winterw_28 15winterw_29 15winterw_30

Es geht wieder in den Wald, einige Kameraden haben Rehe entdeckt. Nützt uns aber nicht weil wir keine Flinte dabei haben.
Unterwegs wird auch der Bach entdeckt der das Freibad Hallungen speist. Am Ende des Tales teilt sich die Wandergruppe.
Einige bevorzugen die alpine Abkürzung (Hartungsweg) u. die anderen Kameraden den Bahnhofsweg. Höhenunterschied ca. 100 m.
Es geht zwar auch auf dem Bahnhofsweg munter bergauf, aber dafür ist eine kleine Rast mit Umtrunk dabei.

15winterw_31 15winterw_32 15winterw_33 15winterw_34 15winterw_35 15winterw_36

Beide Wege münden natürlich auf den Rennstieg. Wir kommen an der Ritzhäuser Ladestelle raus u. die Abkürzung am Marthlisenweg.
Hier treffen sich alle Kameraden wieder zur 4. Rast....

15winterw_37 15winterw_38 15winterw_39 15winterw_40 15winterw_41 15winterw_42

Der Nebel wird wieder dichter also weiter zum Jägerhaus. Hier hängt schon ein Kessel mit Bockwürsten über dem Feuer u. die Hütte
ist schon beheizt. Hier kann man auch seltsame Gewächse bestaunen. Bierflaschen wachsen aus einem Baumstumpf. Volker will sie ernten,
aber sind doch noch nicht reif u. noch nicht voll....also bitte warten ! Die Bockwürst sind hingegen schon reif verspeist zu werden.

15winterw_43 15winterw_44 15winterw_45 15winterw_46 15winterw_47 15winterw_48

So eine warme Mahlzeit kommt jetzt gerade richtig u. sogar ein Blümchen zeigt sich um sich an uns zu erfreuen!
Freude kommt auch in der warmen Hütte auf. Hier ist man besser aufgehoben u. gemühtlicher.

15winterw_49 15winterw_50 15winterw_51 15winterw_52 15winterw_53 15winterw_54

Hier halten wir uns ca. 2,5 Stunden auf, feiern drinnen und draußen. Danach wird es aber Zeit wieder Richtung Heimat zu wandern.

15winterw_55 15winterw_56 15winterw_57 15winterw_58 15winterw_59 15winterw_60

Also ab durchs Gebüsch u. Abstieg ins Tal. Es dämmert schon u. habe Mühe noch brauchbare Bilder zu machen.
Gestolpert ist niemand u. erreichen den Weg talwärts durch das Habichtslal vorbei am Gedenkstein Biehl.

15winterw_61 15winterw_62 15winterw_63 15winterw_64 15winterw_65 15winterw_66

Unterwegs versuche ich noch die Szenerie ins Bild zu fassen. Einmal mit Blitz u. dann mal ohne Blitz, das Christian nun gemacht hat.
Hier hilft nur eine ruhige Hand oder ein Stativ....oder weniger Alkohol ...
Unsere 6. Rast u. die letzte machen wir bei Harterode an der Bank. Es ist schon dunkel u. der Kamerablitz erzeugt Fantasiebilder.
Man könnte denken es schneit, was ja zu unserer Winterwanderung passen würde, aber es ist nur der Nebel der sich im Blitzlicht bricht !

15winterw_67 15winterw_68 15winterw_69 15winterw_70 15winterw_71

Es ist schweinekalt geworden und es wird Zeit die letzte Etappe zum Gerätehaus zu machen.
Dort angekommen wärmen sich alle Kameraden auf u. genießen Hopfen und Malz.
Die Pfanne mit dem Abendessen kommt, Geschmink mit Fleisch.

15winterw_7215winterw_7315winterw_7415winterw_7515winterw_7615winterw_77

Nach dem Abendessen wird noch Skispringen aus Oberstdorf geschaut und gefeiert.
Der Ausklang unserer Winterwanderung 2015 nimmt mit großen u. kleinen Getränken seinen Lauf

15winterw_7815winterw_7915winterw_80

Fazit

Ein schöner Tag neigt sich nach ca. 12 Stunden dem Ende.
Das Wetter hat gepasst, die Stimmung war super u. Jörg hat uns immer gut versorgt


Durch Inkrafttreten der EU-DSGVO, sind Inhalte die evtl. gegen Datenschutz verstoßen geschützt !
Diese Webseite ist SSL verschlüsselt ( https ) und verwendet keine Cookies !

 

Besucher: Langula Blaulicht 55 heute Langula Blaulicht88.509 gesamt